1.    Gibt es die Wahl zwischen einer Beschulung im Ganztag oder im Halbtag?

Ja, die Mühlbachhofschule bietet den jeweils neuen Erstklässler seit September 2015 die Wahl zwischen den beiden Schulformen. Dies nennt man Ganztagesschule nach Wahlform. Die Eltern melden ihr Kind dann entweder in den Halbtages- oder in den Ganztageszug an.

2.    Wer ist der Träger der außerunterrichtlichen Angebote?

Der Träger ist das Jugendamt Stuttgart.

3.    Welche Kosten kommen auf uns zu? 

Alle Angebote der Ganztagsschule sind kostenfrei.

Kostenpflichtig ist das Mittagessen (3,50€/mit Bonuskarte: 1€), die Früh- und die Spätbetreuung und die Ferienbetreuung. Es muss für elf Monate pro Jahr bezahlt werden. Inhaber der Familiencard erhalten Vergünstigungen. Für Kinder mit einer Bonuscard ist die Betreuung kostenfrei.

Weitere Infos dazu unter der Rubrik "Kosten".

4.    Wie sind die Unterrichtszeiten in der Ganztagsschule?

Der Unterricht beginnt immer um 8.00 Uhr und endet montags - donnerstags um 16.00 Uhr, freitags je nach Unterrichtsende, am Vormittag.

5.    Gibt es die Möglichkeit einer Betreuung vor und nach Unterrichtsbeginn?

Ja, täglich von 7.00 Uhr – 8.00 Uhr (Frühbetreuung) und/oder von 16.00 Uhr – 17 Uhr (Spätbetreuung). Die Früh- und/oder Spätbetreuung ist nur im Block für 5 Wochentage buchbar. Die Früh- und die Spätbetreuung können zusammen oder auch getrennt gebucht werden.

6.    Hat mein Kind nach der Schule noch Hausaufgaben zu erledigen?

Die klassischen Hausaufgaben gibt es in der Ganztagesschule nicht. Lesen und Kopfrechnen erfordert auch häusliches Üben.

7.    Wer arbeitet in der Ganztagsschule?

Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, SozialpädagogInnen und MitarbeiterInnen unserer Kooperationspartner (z. B. Sportverein) arbeiten Hand in Hand.

8.    Wie sieht ein gewöhnlicher Schultag aus?

Regelunterricht und außerunterrichtliche Angebote führen zu einer ausgewogenen Rhythmisierung des Schultages. Die Stundenanzahl für die Unterrichtsfächer entspricht der Halbtagsschule. Hinzu kommen die außerunterrichtlichen Angebote und individuelle Förder- und Forderstunden, die zusätzlich oder in Form von Teilungsstunden in den Schultag eingebunden werden.

9.    Gibt es ein warmes Mittagessen?

Ja, für die Ganztageskinder. Das Mittagessen besteht immer aus einer warmen Mahlzeit mit Salatbüffet und Nachtisch. Sprudel und Wasser gehören dazu. Es gibt immer eine vegetarische Variante und  eine vegane Alternative. Schweinefleisch wird nicht angeboten. Für den Nachmittag gibt es außerdem gesunde Snacks (Obst und Gemüse ) für alle Kinder. Der Speiseplan hängt in der Schule aus.

Halbtageskinder haben eigentlich keinen Anspruch auf ein Mittagessen. Bei uns gibt es, je nach Kapazität, die Möglichkeit, Mittag zu essen.

Das Mittagessen kann nur gebucht werden, wenn ihr Kind in der verlässlichen Grundschulbetreuung angemeldet ist. Die Teilnahme am Mittagessen ohne gebuchte Betreuung ist nicht möglich.

10. Wer ist mein Ansprechpartner bei Fragen?

Sie können sich immer an das Klassenlehrerteam wenden, das sich aus der/dem Klassenlehrer/in und der jeweiligen pädagogischen Fachkraft zusammensetzt. 

11. Gibt es Schließzeiten?

Ja, der sozialpädagogische Bereich hat ca. 25 Schließtage jährlich, diese werden rechtzeitig bekanntgegeben.

12. Wann muss ich mein Kind anmelden und wo bekomme ich die Anmeldeunterlagen?

Sie erhalten von der Schule eine Einladung zur Schulanmeldung, dort bekommen Sie die Anmeldeformulare für die Zusatzbuchungen des Trägers. Diese sollten möglichst bis 31.03. jeden Jahres abgegeben werden.

13. Gibt es ein Musikangebot im Ganztag?

Die Stadt entwickelt dazu momentan ein Konzept, es gibt noch keine Kooperationspartner.